Aktuelles Reiseprogramm

August

Zur Sommerfrische in den schönen unbekannten Norden

Auf dieser Reise in den Norden Deutschlands ist es mir ein besonderes Anliegen, Ihnen die Schönheiten meiner Heimat Schleswig-Holstein zu zeigen. Auch ein Ausflug ins Königreich Dänemark gehört zum Programm.

Die erste Station der Reise ist Glücksburg an der Flensburger Förde, wo Sie ihren Aufenthalt in einem direkt am Strand gelegenen, exklusiven ****Hotel verbringen, das meine Reisegäste bisher immer begeisterte (4 Übernachtungen). Skandinavische Eleganz, geschmackvoll ausgestattete Zimmer und eine hervorragende Küche zeichnen das “weiße Schloss am Meer” aus. Unternehmen Sie einen Spaziergang am Strand, nehmen Sie ein erfrischendes Bad in der Förde oder genießen Sie einfach den Blick auf das Meer und das gegenüber liegende Dänemark! In Glücksburg besuchen wir das strahlend weiße Wasserschloss, Wiege zahlreicher europäischer Dynastien, und fahren auf die Halbinsel Holnis, wo sich während eines Spaziergangs herrliche Blicke auf die an diesem Flecken wie gemalte Ostseelandschaft ergeben.

Mit dem Fördedampfer geht es in die nördlichste Stadt Deutschlands, nach Flensburg, die mit ihrer reizvollen Lage am Wasser, den liebevoll restaurierten Kaufmannshöfen und ihrem malerischen Hafen bereits skandinavische Atmosphäre ausstrahlt. Sie besuchen das Emil-Nolde-Museum in Seebüll mit seinem wunderschönen, üppigen Garten, Inspiration für viele seiner Bilder. Ein Ausflug führt Sie nach Dänemark, in den malerischen Ort Møgeltønder mit Schloss, Kirche und der schönsten Dorfstraße des Königreichs. Auch ist ein Ruhetag mit einem Kurzausflug nach Arnis – wunderschön an der Schlei gelegen - vorgesehen, so dass Sie am Nachmittag in den Genuss des Hotels und seiner besonderen Lage kommen.

Auf dem Weg nach Lübeck, der zweiten Übernachtungsstation der Reise, werden Schleswig und sein sehenswerter Dom, die malerische Fischersiedlung Holm sowie die Wikingersiedlung Haithabu, Weltkulturerbe der UNESCO, besucht. In Heikendorf an der Kieler Förde (meinem Heimatort, NW) speisen wir in einem Restaurant mit herrlichstem Blick auf die Ostsee. Faszinierend ist es, wenn die “dicken Pötte”, die Fähren nach Skandinavien, plötzlich vorbeischippern. Plön, die Seenplatte und die Holsteinische Schweiz warten mit landschaftlichen Reizen auf. In der alten Hansestadt Lübeck wohnen Sie in einem direkt in der Altstadt gelegenen ****Hotel. Um die Stadt in Ruhe genießen zu können, ist für Lübeck – im Vergleich zu meinen vorherigen Reisen nach Schleswig-Holstein - eine zusätzliche Übernachtung vorgesehen (3 Übernachtungen). Ein Rundgang führt Sie auf den Turm der Petri-Kirche mit Ausblick auf die Altstadt, zum Buddenbrook-Haus, in malerische, blumengeschmückte Hinterhöfe, in die stolze Marienkirche, zum außergewöhnlichen Hansemuseum und… natürlich ins Café Niederegger. Sie unternehmen einen Spaziergang durch das Fegefeuer, schnell an der Hölle vorbei und landen dann schnurstracks im Paradies! Während einer Bootsfahrt sehen Sie die 7-Türme-Stadt aus maritimer Sichtweise. Selbstverständlich bleibt Ihnen auch Zeit für eigene Unternehmungen in der stolzen Hansestadt: Hüx- und Fleischhauerstraße haben viele geschmackvolle Geschäfte und kleine Cafés.

Termin:  Sonntag, 21. August bis Sonntag, 28. August 2022
Preis:     1498,- € pro Person im Doppelzimmer (216,- € Einzelzimmerzuschlag) 7 Übernachtungen in ****Hotels, Halbpension in ausgewählten Restaurants, Schifffahrt auf der Flensburger Förde, Bootsfahrt Lübeck, alle Führungen und Eintritte, Reiseleitung Niels Wilcken, Busfahrt

Die Teilnahme ist auf 24 Reisende begrenzt (nur noch wenige Plätze).

Das Restaurant „Ami Fritz“ in Ottrott und ein Konzert auf der Silbermann-Orgel in der Abtei von Ebersmunster

Im wunderbaren Restaurant „Ami Fritz“ in Ottrott wird für Sie ein Drei-Gang-Menü mit Weinbegleitung serviert. Nach dem Restaurantbesuch fahren Sie zur einstigen Abtei von Ebersmunster, wo im Rahmen eines Orgelfestivals Werke von Johann Sebastian Bach auf der berühmten Silbermann-Orgel gespielt werden. Die Orgel gilt als eines der besterhaltenen Instrumente des bedeutenden Orgelbauers Andreas Silbermann. Ein festliches Konzert in einem festlichen Rahmen!

Termin:  Sonntag, 28. August 2022
Preis:     149,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Konzertkarte, Reiseleitung und Busfahrt

September

Unsere Sterne- Reise - Kleine und große Schätze im stimmungsvollen Nordelsass

Erstes Ziel unserer Entdeckungsreise ins Elsass ist ein spannendes Museum nahe Saverne, das die Funktion des Chappe-Telegraphen demonstriert. Frankreich war das erste Land, das ab 1794 dank eines Systems von auf Türmen angebrachten Schwenkarmen auf längerer Distanz innerhalb kürzester Zeit Nachrichten übermitteln konnte. In dem Museum wird Ihnen das Telegraphen-System erläutert, von denen einer auch auf dem Litermont bei Nalbach steht. Von der Lage aus hat man zudem einen wunderschönen Blick über die Vogesen. Zu Mittag erwartet uns ein hervorragendes, vielfach ausgezeichnete Restaurant (*Michelin) in Marlenheim zu einem exquisiten Menü.

Nach dem kulinarischen Erlebnis machen wir einen Halt in Marmoutier, wo wir einer der schönsten romanischen Kirchen des Elsass einen Besuch abstatten. Die nächste Station ist Wasselonne, bekannt durch seine liebevoll in Stein gemeißelten, die Hauseingänge schmückenden Handwerkszeichen. Um die 25 Zeichen verschiedener Handwerke sind hier registriert. Entdecken Sie die der Bäcker, der Hutmacher, der Metzger oder Barbiere! Unser letztes Ziel ist das Kloster Notre Dame de Reinacker, wo auch heute noch Franziskanerinnen leben. Der bezaubernde Innenraum der spätgotischen Kirche ist ein kleiner architektonischer Höhepunkt! In landschaftlich schöner Lage wartet zum Abschluss ein Crémant-Picknick auf Sie.

Termin:  Donnerstag, 1. September 2022
Preis:     149,- € inkl. 4-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Eintritte, Führungen und Reiseleitung, Crémant-Picknick und Busfahrt

Das Restaurant „Arnsbourg“ – eine berühmte Adresse erwacht zu neuem Leben

Seit mehreren Jahrzehnten gehörte die Auberge de l’Arnsbourg im Baerenthal zu einem besonderen Ausflugsziel vieler Saarländer. Unter Georges Klein avancierte das Arnsbourg zum 3-Sterne-Restaurant. Nun hat ein junges Ehepaar die Leitung übernommen und zaubert neue Sterne-Kreationen in der Küche (*Michelin)! Nach dem Restaurantbesuch spazieren Sie durch den „Jardin pour la Paix“ in Bitche, der sich in romantisch-verspielten Gartensegmenten unterhalb der berühmten Zitadelle entlangzieht.

Termin:  Samstag, 10. September 2022
Preis:     149,- € inkl. 4-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung, Wasser, Espresso, Gartenbesuch, Reiseleitung und Busfahrt

Das Sterne-Restaurant „Cheval Blanc“ in Lembach

Das ausgezeichnete Sterne-Restaurant „Cheval Blanc” in Lembach (**Michelin) und das malerische Wissembourg - mit Kostprobe aus einer der besten Chocolaterien Frankreichs.

Termin:  Donnerstag, 15. September 2022
Preis:     149,- € inkl. 4-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Probe Chocolaterie, Reiseleitung und Busfahrt

“Die kleinste Stadt der Welt” - Durbuy, das überraschende Marche-en-Famenne und eines der besten Restaurants meiner Reisen

Erstes Ziel dieser kulturellen und kulinarischen Exkursion nach Belgien ist Durbuy mit seinem malerischen, verwinkelten Stadtkern. Durbuy rühmt sich, mit ca. 400 Einwohnern die kleinste Stadt der Welt zu sein. Bei einem Rundgang erkunden Sie das romantische Städtchen, haben aber auch genügend Zeit für einen Bummel durch die Spezialitäten-Geschäfte. Ein kulinarischer Höhepunkt ist ein 3-Gang-Menü in einem kleinen, feinen, romantisch in der Altstadt gelegenen Restaurant, das mit Bestnoten ausgezeichnet wurde.

Nach der Pause statten Sie dem Städtchen Marche-en-Famenne einen Besuch ab. Marche-en-Famenne besitzt einen sehr gepflegten historischen Stadtkern. Die Kirche St. Remacle, zahlreiche kleine Geschäfte und auffallend viele Skulpturen und Kunstwerke, tragen zum überraschenden Charme des Ortsbildes bei. An einer malerischen Stelle endet die Rundreise mit einem Glas Crémant.

Termin:  Samstag, 17. September 2022
Preis:     125,- € mit 3-Gang-Menü inkl. Wein, Wasser und Kaffee, Crémant- Picknick, Besichtigungen, Reiseleitung, Busfahrt

Bar-le-Duc und das Tal der Saulx

Die Reise führt zunächst in die alte Hauptstadt des Herzogtums Bar, nach Bar-le-Duc. Bekannt ist Bar-le-Duc vor allem wegen seines hervorragend erhaltenen, komplett unter Denkmalschutz stehenden Stadtkerns aus der Renaissance. Die Kirche St. Etienne verfügt über einen reichen Kunstschatz, darunter beeindruckende Skulpturen des Renaissancekünstlers Ligier Richier. Berühmt ist die Stadt aber auch wegen ihrer kulinarischen Spezialität der Johannisbeerkonfitüre. Zu Mittag erwartet Sie ein 3-Gang-Menü mit Getränkebegleitung in einem ausgezeichneten Restaurant mit schönem Ausblick auf die Stadt.

Von Bar-le-Duc geht es am Nachmittag in das unberührte Tal des Flusses Saulx, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Das Tal besitzt noch wunderschöne Brückenbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert sowie etliche Schlösser, die hier am Fluss wie Perlen an einer Schnur aufgereiht sind. Wir besuchen das imposante Renaissanceschloss von Varenne, dessen Park schöne Blicke auf die Saulx und die Landschaft bietet. Nach einem Spaziergang durch den Park erwartet Sie ein Glas Crémant am malerischen Flusslauf.

Termin:  Sonntag, 18. September 2022
Preis:     119,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Getränkebegleitung, Eintritte, Reiseleitung, Crémant-Picknick, Busfahrt

Kathedralen, Schlösser, Gärten, Impressionisten und „bonne cuisine“ in der Ile de France

Die viertägige Reise in die Ile de France führt Sie zu den drei Schlössern Vaux-le-Vicomte, Courances und Fontainebleau. Alle Schlösser sind von herrlichen Parkanlagen umgeben, die gerade im Spätsommer zu einem Spaziergang einladen. Das Schloss von Vaux-le-Vicomte ist eines der eindrucksvollsten Schlösser der französischen Schlossbaukunst, ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Gartenkunst und prächtiger Inneneinrichtung. Auf einem Rundweg durch den Park ergeben sich immer wieder herrliche Ausblicke auf das imposante Bauwerk. Die Innengestaltung sollte Vorbild für Versailles werden. Faszinierend ist aber auch die Geschichte der prächtigen Eröffnungsfeier, die der Erbauer Nicolas Fouquet zu Ehren von Ludwig XIV. gab und aufgrund des übermäßigen Prunks zu seiner Verhaftung führte. Das Schloss von Courances ist vor allem wegen seiner Parkanlage berühmt, die von zahlreichen Wasserläufen und Bassins belebt wird. Im Schloss von Fontainebleau wird französische Geschichte lebendig: Alle Monarchen Frankreichs seit Franz I. haben hier Spuren hinterlassen. Auf einer Führung bewundern Sie die kürzlich aufwendig restaurierten Innenräume. Beeindruckend ist ebenso der schön angelegte Schlosspark

Ein Ausflug führt Sie nach Chartres, wichtiger Pilgerort mit einer der schönsten und bedeutendsten Kathedralen Frankreichs. Die Kathedrale ist insbesondere wegen ihrer Portale und ihrer herrlich leuchtenden Buntglasfenster berühmt. Sie gilt als die erste gotische Kathedrale. Moret-sur-Loing liegt äußerst malerisch an mehreren Armen des… Loing und wurde von vielen Impressionisten als Motiv gewählt. Ein Ausflug in die Künstlerkolonie von Barbizon mit einem hervorragenden Essen und den Wald von Fontainebleau komplettiert das Programm. Sie wohnen während der Reise in einem ruhig aber zentral gelegenen ****Hotel in Fontainebleau. Restaurants mit guter Küche und schöner Atmosphäre bereichern das Programm.

Termin:  Sonntag, 18. September bis Mittwoch, 21. September 2022
Preis:     788,- € pro Person im Doppelzimmer (198,- € Einzelzimmerzuschlag) inkl. 3 Übernachtungen in einem ****Hotel, gehobene Halbpension mit Weinbegleitung, alle Eintritte und Führungen, Reiseleitung, Fahrt im komfortablen Reisebus

Sir Simon Rattle in Luxemburg!

Der charismatisch-sympathische Sir Simon Rattle ist zu Besuch in der Luxemburger Philharmonie. Zusammen mit dem London Symphony Orchestra stellte er ein zauberhaft-klanggewaltiges Programm zusammen - mit Werken von Berlioz („Le Corsaire“), Ravel („La Valse“), Bartok (Suite zum „Wunderbaren Mandarin“) und Sibelius wichtigstem Werk, die 7. Sinfonie. Ein besonderes Programm, dass die Perfektion von Dirigent und Orchester unter Beweis stellt.

Termin:  Montag, 19. September 2022 (Aufführungsbeginn: 20:00 Uhr)
Preis:     165,- € inkl. Konzertkarte der 1. Preiskategorie, Reiseleitung, Busfahrt

Ein Orgel-Konzert in Tholey

Seit zwei Jahren erstrahlen die farbenfrohen Glasfenster von Gerhard Richter den Chor der Tholeyer Abtei St. Mauritius. Zum Patronatsfest des Heiligen und im Rahmen des Festvials „Orgues sans frontières/Orgel ohne Grenzen“ spielen Bernhard Leonardy und Philippe Delacour, Organist aus Metz, Stücke für Orgel „zu 4 Händen und 4 Füßen“. Ein außergewöhnliches Konzert in einer außergewöhnlichen Kirche. In einem u.a. von dem Gourmetmagazin Falstaff ausgezeichneten Restaurant in Oberthal erwartet uns zuvor ein saisonal und regional abgestimmtes 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung und Getränken (à 85,- €). Ebenso besteht die Möglichkeit, in der Abtei die Albert-Weisgerber-Ausstellung mit religiösen Bildern des Malers zu besuchen.

Termin:  Sonntag, 25. September 2022 (Aufführungsbeginn: 17:00 Uhr)
Preis:     149,- € inkl. 4-Gang-Menü mit Getränken, Konzertkarte Tholey, Reiseleitung und Busfahrt

Eine musikalische Reise ins wunderschöne Prag

Wenn man mich (NW) nach meiner Lieblingsstadt in Europa fragen würde, so ist es Prag! Es gibt wenige Städte, die ein so herrliches Gesamtbild – die Moldau, überspannt von der mächtigen Karlsbrücke, dahinter der Burghügel des Hradschin – abgeben wie die tschechische Hauptstadt. Von der Romanik über Barock, Jugendstil zum Bauhaus sind alle Kunstepochen vertreten. Die Stadt verfügt über die schönsten Opern- und Konzerthäuser, aber auch über köstliche Restaurants mit einzigartigem Ambiente. Bei dieser anspruchsvollen Reise besuchen Sie bekannte und überraschende Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Stadt an der Moldau, wie die barocke Kleinseite mit der Nikolauskirche oder das Gemeindehaus (Obecni Dum), dessen Innengestaltung mit zu den schönsten Jugendstilinterieurs weltweit gehört. Bei den Rundgängen machen Sie Pausen in Cafés der verschiedensten Stilarten, von Jugendstil über ein Café mit orientalischen Stileinflüssen bis zu einem Caféhaus im Stil des Kubismus …und es bleibt auch Zeit für den Genuss eines Kaffees!

Auf dem Programm der Reise steht der Besuch von Antonin Dvoráks Oper „Rusalka“, sozusagen die „Nationaloper“ des Landes, im prächtigen Nationaltheater. In einem ungewöhnlichen (Neo-) Rokoko-Saal wird exklusiv für unsere Reisegruppe ein Privatkonzert mit Sektempfang gegeben.

Sie wohnen im sehr angenehmen, zentral gelegenen ****Jugendstil-Hotel K+K Hotel Central, in dem Jugendstil und Moderne eine herrliche Symbiose eingehen. Der Tag beginnt hier mit einem ausgezeichneten Frühstück im ehemaligen Ballsaal des Hotels. Kulinarisch anspruchsvolle Restaurants mit besonderem Ambiente, wie das Aussichtsrestaurant „Ginger & Fred“ auf dem „Tanzenden Haus“ von Frank Gehry oder das Restaurant eines 5-Sterne-Barock-Hotels mit einem traumhaften Terrassengarten mitten in der Prager Altstadt, ergänzen das ausgesuchte individuelle Programm.

Termin:  Sonntag, 25. September bis Donnerstag, 29. September 2022
Preis:     1048,- € pro Person im Doppelzimmer (248,- € Einzelzimmerzuschlag), inkl. vier Übernachtungen im ****Hotel, Halbpension in ausgewählten Restaurants, Konzertkarten der 1. Preiskategorie im Nationaltheater, Privatkonzert mit Sektempfang, Stadtführungen, Eintritte, Reiseleitung, Busfahrt

Oktober

Die Normannen-Ausstellung in Mannheim und das Sternerestaurant Dobler’s

Das Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim zeigt eine spannende Ausstellung zu den Normannen. Anhand rund 300 hochkarätiger Exponate aus mehr als zehn Ländern wird erstmals die normannische Geschichte vom 8. bis zu Beginn des 13. Jahrhunderts präsentiert. Die Besucher begeben sich auf eine abenteuerliche Reise von Skandinavien bis ans Mittelmeer, von der Ostseeküste bis nach Byzanz – alles Herrschaftsgebiete, die die „Nordmänner“ eroberten. Ein Rundgang durch das historische Zentrum der Quadratestadt, ein Besuch des schönen Wochenmarkts wie ein Sterne-Essen im wunderbaren, fast familiären Dobler’s (*Michelin) runden das Programm ab.

Termin:  Samstag, 1. Oktober 2022
Preis:     145,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Eintritt und Führung Ausstellung, Reiseleitung und Busfahrt

Eine Reise ins Mittelalter – Schloss Bürresheim, Maria Laach und eine alte Mühle

Schloss Bürresheim erscheint wie ein verwunschenes Märchenschloss. Wegen seines perfekten Zustandes gilt es als einzigartiges Zeugnis rheinischer Adels- und Wohnkultur. Auch der barocke Garten lädt zu einem Spaziergang ein. Unser ausgezeichnetes Restaurant ist eine alte, auf das 11. Jahrhundert zurückgehende Burgmühle, die jetzt aus unterschiedlichen gemütlichen Stuben besteht. In einer von diesen wird für uns ein vorzügliches Menü serviert. Maria Laach gilt als Musterbeispiel der romanischen Baukunst. Von späteren Umbauten weitgehend verschont, zeigt sich die Vollkommenheit des Stils an diesem Bau besonders gut. Mit einem Spaziergang und Crémant-Picknick am Laacher See endet diese schöne Exkursion.

Termin:  Samstag, 1. Oktober 2022
Preis:     135,- € inkl. 2-Gang-Menü mit Getränken, Eintritt und Führungen durch Bürresheim und Maria Laach, Crémant-Picknick, Reiseleitung und Busfahrt

John Neumeiers Beethoven-Projekt in Baden-Baden

Beethovens 7. Sinfonie, eine „Apotheose des Tanzes“ (wie Richard Wagner sie nannte), zeichnet sich durch ihren Melodienreichtum und ihre rhythmische Vielseitigkeit aus. Neben einer Violinsonate und Ausschnitten aus dem Oratorium „Christus am Ölberg“ bildet sie ein Zentrum im Beethoven-Projekt des international gefeierten Ballettchoreographen John Neumeier. Ballett in höchster ästhetischer Ausdruckskraft erwartet Sie im Festspielhaus zu Baden-Baden.

Vor dem Ballett bleibt Ihnen genügend freie Zeit, wie für ein Restaurant- oder Caféhausbesuch, einen Spaziergang über die Lichtentaler Allee oder einen Besuch der Frieder-Burda-Sammlung.

Termin:  Sonntag, 2. Oktober 2022 (Aufführungsbeginn: 17:00 Uhr)
Preis:     145,- € inkl. Konzertkarten der 3. Preiskategorie (Parkett), Reiseleitung und Busfahrt

Hamburg und die Elbphilharmonie mit einer wunderschönen Barockoper

Im Januar 2017 wurde die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet. Das 110 m hohe Gebäude ist das neue Wahrzeichen der Hansestadt, nach jahrelangen Kontroversen feiert man nun die kühne Silhouette des architektonischen Meisterwerks. Aber auch als Konzerthaus genießt die Elbphilharmonie heutzutage Weltruf.

Vor dem Konzertbesuch fahren Sie auf einer der längsten Rolltreppen der Welt auf die „Plaza“, von der Sie einen herrlichen Rundumblick auf den Hafen genießen. Angekommen im Großen Konzertsaal, beeindruckt die einzigartige Architektur und die hervorragende Akustik. Auf dem Programm steht die wunderschöne Barockoper von Christoph Willibald Gluck „Orfeo und Euridice“, aufgeführt unter Leitung von Thomas Hengelbrock, gespielt vom Freiburger Barockorchester und Chor, eines der renommiertesten Orchester für barocke Musik. In ergreifenden Arien erzählt das Meisterwerk Glucks die Geschichte von Orfeo, der in die Unterwelt hinabsteigt, um seine geliebte Frau von den Toten zurückzuholen. Mit Solostimmen, Orchester und Chor wird die Akustik des Großen Saales auf diese Weise auf das Vollkommenste „ausgereizt“.

Aber auch das Rahmenprogramm ist ein weiterer Grund für die Reise nach Hamburg. Bei einem Rundgang durch die Speicherstadt – seit 2015 Weltkulturerbe der UNESCO - und durch die Hafencity - dem größten innerstädtischen Bauprogramm Europas - lernen Sie die spannende, kontrastreiche Architektur dieses neuen Stadtviertels kennen. Ein weiterer Rundgang macht Sie mit dem zweiten Wahrzeichen, der Hamburger St. Michaeliskirche, sowie dem Komponistenviertel vertraut. Im Hamburger „Michel“ nehmen Sie ferner an einem Konzert mit den drei Hauptorgeln der Kirche teil. Und natürlich steht eine Schifffahrt im Hamburger Hafen auf dem Programm, bei der sich fantastische Blicke auf die Elbphilharmonie ergeben. Ein Ausflug führt Sie aus der Großstadt hinaus in die alte Hansestadt Lüneburg. Als Salzlieferant in den Ostseeraum besaß die Stadt lange Zeit eine Monopolstellung, was an der hervorragend erhaltenen Bausubstanz der Altstadt zu sehen ist. Ebenso bleibt in Hamburg für eigene Interessen Zeit.

Die Unterbringung erfolgt im ****Hotel Scandic Emporio, zentral in einem schönen Viertel der Innenstadt gelegen. Bei der Auswahl der Restaurants wird großer Wert auf Qualität und besondere Atmosphäre gelegt.

Termin:  Montag, 3. Oktober bis Freitag, 7. Oktober 2022
Preis:     998,- € pro Person im Doppelzimmer (270,- € Einzelzimmerzuschlag/Unterbringung im Doppelzimmer zur Einzelbele-gung) inkl. 4 Übernachtungen in einem ****Hotel, Halbpension in ausgewählten Restaurants, Konzertkarte der 1. Preiskategorie im Großen Saal der Elbphilharmonie (5. Oktober), alle Eintritte und Führungen, Hafenrundfahrt, Führung Lüneburg, Reiseleitung während der Reise durch Dr. Niels Wilcken, Busfahrt

Die Teilnehmerzahl bei dieser Reise ist auf 25 Personen beschränkt.

Eines der bestbewerteten Sterne-Restaurants des Elsass

In der reizvoll in den Vogesen liegenden „Auberge de Frankenbourg“ (*Michelin) wird für Sie ein exzellentes Menü mit elsässischen Weinen serviert. Das Spitzenrestaurant überzeugt durch seine feine kreative französische Küche, aber auch architektonisch durch das auf die umliegenden Wälder angepasste moderne Ambiente. Nach dem kulinarischen Höhepunkt besuchen wir das überraschende Sélestat, die nach Straßburg und Colmar kulturell reichste Stadt im Elsass.

Termin:  Freitag, 7. Oktober 2022
Preis:     139,- € inkl. 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Führungen, Reiseleitung und Busfahrt

ArchitekTouren – Die Kaiserdome von Speyer und Worms

Die Kaiserdome von Speyer und Worms gehören zu den Höhepunkten der deutschen Romanik. Zunächst besuchen wir den frühromanischen Dom zu Speyer, der – unter den Saliern errichtet – als Grablege des Kaiserhauses zu den größten Kirchenbauten seine Zeit gehörte. Charakteristisch für den Speyrer Dom sind aber auch die zahlreichen Veränderungen, die in den Folgejahrhunderten an ihm durchgeführt wurden. Der Dom zu Worms gehört der Spätphase der Romanik an und zeigt schon deutliche „gotische“ vertikale Tendenzen. Im Gegensatz zu Speyer präsentiert sich der Dom in Worms wesentlich einheitlicher. Ein spannender Vergleich soll die Entwicklung in der Baukunst aufspüren. Ein wöchentlich wechselndes saisonales Menü in einem ausgezeichneten Restaurant im nahe Worms gelegenen Großkarlbach schafft kulinarische Entspannung.

Termin:  Samstag, 8. Oktober 2022
Preis:     125,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Führungen, Reiseleitung und Busfahrt

Lang Lang in Luxemburg!

Lang Lang spielt das variantenreiche, äußerst harmonische 3. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven. Das begleitende Orchester der Kammerphilharmonie Bremen führt ferner Joseph Haydns Sinfonie „The Miracle“, eine der berühmten Londoner Sinfonien, und Brahms brillante Sinfonie Nr. 2 auf, die oft als seine populärste angesehen wird. Es erwartet Sie ein Ausnahmekonzert mit dem weltweit bekanntesten Pianisten!

Termin:  Mittwoch, 12. Oktober 2022 (Aufführungsbeginn: 20:00 Uhr)
Preis:     185,- € inkl. Konzertkarte der 1. Preiskategorie, Reiseleitung, Busfahrt

Ein Essen in einem der 100 besten Restaurants – Die Villa Lalique

Zu Mittag erwartet Sie ein exzellentes Menü mit Weinbegleitung im Restaurant der luxuriösen Villa Lalique (**Michelin). Jedes Gericht gleicht einem kleinen Kunstwerk, die Menüfolge bietet vielfältigste Geschmackserlebnisse, Tischkultur und Service sind vom Feinsten und der Saal des Restaurants architektonisch ein Meisterwerk. Genießen Sie Kochkunst und Ambiente in einem der nach dem „Feinschmecker“ 100 besten Restaurants des Planeten. Ein Erlebnis, das unvergesslich bleibt!

Termin:  Donnerstag, 13. Oktober 2022
Preis:     249,- € inkl. „Großem Menü“ mit Aperitif, Weinbegleitung, Wasser und Kaffee, Reiseleitung und Busfahrt

Das glanzvolle Nancy mit allen Sinnen genießen!

Ein “Concert Apéritif” mit Champagner in der Oper von Nancy, ein köstliches Menü und neue Entdeckungen von Jugendstil und Art Déco.

Termin:  Samstag, 15. Oktober 2022
Preis:     125,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Wasser und Espresso, Konzertkarte für das Concert Apéritif, ein Glas Champagner, Führungen, Reiseleitung und Busfahrt

November

Wein- und Genussreise - Zum Martinsgansessen in den Rheingau und ein besonderes Weingut

Zunächst beschäftigen wir uns in der ältesten Kirche des Rheingaus, der malerischen Pfarrkirche St. Martin in Oestrich, mit der Vita des Heiligen. Um der Ernennung zum Bischof von Tours zu entgehen (er selbst fand sich des Amts nicht würdig), suchte Martin Zuflucht in einem Gänsestall. Doch durch lautes Geschnatter machten die Gänse auf den heiligen Mann dort aufmerksam. Martin sah dies als Zeichen Gottes und ließ sich daraufhin zum Bischof wählen. Den Gänsen wurde dieser „Verrat“ bis in alle Zeiten zum Verhängnis. Zum Mittagessen geht es in das renommierte „Weinhaus zum Krug“ in Hattenheim. In einem malerischen Fachwerkgebäude wird in der „guten Stube“ für uns ein genussvolles Martinsgansessen serviert. Es erwartet uns kreative Rheingau-Küche auf hohem Niveau.

Nach der Mittagspause fahren wir ins Weingut Eser, wo uns der Schwiegersohn Freiherr Dodo zu Knyphausen zu einer Weinprobe empfängt. Bemerkenswert ist, dass das Weingut bereits seit zehn Generationen im Besitz der Familie ist. Sie probieren sechs ausgewählte Weine und bekommen Einblicke in Tradition und Neuausrichtung des Weingutes. Ein genussvoller Tag im Rheingau.

Termin:  Freitag, 11. November 2022
Preis:     149,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Wasser, Kaffee, Weinprobe mit sechs Weinen, Reiseleitung und Busfahrt

Die Marc-Chagall-Ausstellung in Frankfurt a.M.

Mit seinen naiv-surrealen, farbenfrohen Bildern und Glasgemälden gehört Marc Chagall sicher zu den faszinierendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. In der Ausstellung „Marc Chagall. Welt in Aufruhr“ zeigt die Schirn in Frankfurt weniger bekannte Werke der 1930er und 1940 Jahre, in denen sich der jüdische Maler mit zentralen Themen wie Identität, Heimat und Exil auseinandergesetzt hat. Zu sehen sind ca. 100 eindringliche Gemälde, Papierarbeiten aber auch Kostüme aus dieser turbulenten Zeit.

Im besten Apfelweinlokal von Sachsenhausen wird für Sie das „Stadtgericht“ Frankfurter Grüne Sauce kredenzt - die für die Sauce nötigen sieben Kräuter wahlweise mit Kartoffeln und Ei oder zusätzlich mit einem Wiener (Kalbs-) Schnitzel. Dazu gibt es natürlich Apfelwein. Wenn in Frankfurt zu Besuch fragt jeder danach, jetzt können Sie probieren! Wahlweise können Sie den Aufenthalt für einen Rundgang durch die wiederaufgebaute „Altstadt“ oder für eigene Interessen nutzen.

Termin:  Samstag, 12. November 2022
Preis:     115,- € inkl. 2-Gang-Menü mit zwei Schoppen Apfelwein, Wasser, Espresso (+ 10,- € Zuschlag Kalbsschnitzel), Eintritt und Führung durch die Chagall-Ausstellung, Reiseleitung und Busfahrt

Dresden im Advent – mit einem weihnachtlichen Konzert in der Frauenkirche

Die alte Hauptstadt Sachsens hat nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges ihren alten Glanz zurückerhalten. Gibt es eine schönere Stadtansicht als die vom Bellevuegarten auf die Altstadt mit Oper, Schloss, Hofkirche, Brühlscher Terrasse, Frauenkirche, Kunstakademie und Albertinum? Zur Adventszeit ist der weltberühmte Striezelmarkt, neben vielen weiteren Märkten in Dresden, allein schon ein großer Anziehungspunkt. Auch denjenigen, die sich nicht unbedingt als Freunde von Weihnachtsmärkten sehen, wird das traditionsreiche und niveauvolle Angebot der unterschiedlichen Märkte ansprechen.

Natürlich werden Sie die Stadt mit ihren berühmten Bauten bei einem Rundgang genauer erkunden. Sie besichtigen die gerade fertig rekonstruierten „Königlichen Paraderäume“ Augusts des Starken im Residenzschloss, mit denen der Wiederaufbau nach 33 Jahren seinen glanzvollen Höhepunkt erreicht. Ein musikalischer Höhepunkt ist der Besuch eines Konzerts eines der weltweit besten Blechbläserensembles in der wiederaufgebauten Frauenkirche, das mit festlich-weihnachtlichen Klängen auf die Adventszeit einstimmt. Optional besteht die Möglichkeit, in der Semperoper „Norma“ von Bellini oder „Rusalka“ von Dvoràk zu hören.

Nach einer Fahrt durch die Villenvororte Blasewitz und „Weißer Hirsch“ setzt ein Mittagsmenü im Luxushotel von Schloss Eckberg nahe Dresden einen gastronomischen Akzent. Von der Schlossterrasse können Sie einen weiten Blick auf die Elbwiesen und auf „Elbflorenz“ genießen. Äußerst malerisch präsentiert sich die hervorragend sanierte Altstadt von Pirna, deren Marienkirche ein Juwel der Spätgotik ist. Während des Aufenthalts in Dresden bleibt ebenso Zeit für eigene Interessen, wie dem Besuch der außergewöhnlich restaurierten Gemäldegalerie Alter Meister oder der „Neustadt“ mit vielen kleinen Geschäften. Auf der Hinfahrt nach Dresden wird die Goethestadt Weimar besucht.

Sie wohnen während der Reise im nur zehn Minuten zu Fuß von der Altstadt entfernten und nahe der Semperoper gelegenen, sehr angenehmen ****Hotel Maritim.

Termin:  Sonntag, 27. November bis Donnerstag, 1. Dezember 2022
Preis:     898,- € pro Person im Doppelzimmer (168,- € Einzelzimmerzuschlag) inkl. vier Übernachtungen im ****Hotel Maritim, Superior-Kategorie (Elbblick), Gästesteuer, Halbpension in gehobenen Restaurants, Konzertkarten der 1. Preiskategorie in der Frauenkirche, Eintritt Schlossrundgang, Stadtführung Dresden, Weimar und Pirna, Reiseleitung Dr. Niels Wilcken, Busfahrt. Bei Wunsch, die Semperoper zu besuchen, teilen Sie mir mit, für welche Aufführung und welche Preiskategorie Sie sich entscheiden. Der Opernbesuch ist nicht im Reisepreis enthalten, da ich beide Opern für gleichwertig halte und dem Gast die Entscheidung offenhalten wollte.

Cecilia Bartoli in Luxemburg!

Zusammen mit dem Orchester der „Musiciens du Prince - Monaco“ und weiteren Sängerkollegen und -kolleginnen führt die sympathische Cecilia Bartoli Mozarts „La Clemenza di Tito“ auf. Die Oper strahlt eine tiefe Menschlichkeit aus, die sich besonders in den Arien entfaltet – bald voller Brillanz, bald voller Erhabenheit. Freuen Sie sich auf eine wunderbare Inszenierung mit einer wunderbaren Künstlerin! (konzertante Aufführung)

Termin:  Mittwoch, 30. November 2022 (Aufführungsbeginn: 19:00 Uhr)
Preis:     185,- € inkl. Konzertkarte der 1. Preiskategorie, Reiseleitung, Busfahrt

Dezember

Zur Festlichen Bach-Trompeten-Gala nach Geisenheim im Rheingau

Zu einer der schönsten Traditionen beim renommierten Rheingau-Musik-Festival gehört es, die Adventszeit mit den Klängen einer festlichen Bach-Trompeten-Gala einzuläuten. Der “Rheingauer Dom” zu Geisenheim bietet das perfekte Ambiente für ein stimmungsvolles Konzert. Zu Gehör kommen Konzerte aus dem Hochbarock für Trompetenensemble, Pauken und Orgel sowie Choräle zu Advent und Weihnachten von Johann Sebastian Bach und anderen Komponisten der Zeit (Aufführungsbeginn: 17.00 Uhr). Vor dem Konzert genießen Sie ein weihnachtliches Mittags-Menü in einem gehobenen Restaurant in Hattenheim.

Termin:  Samstag, 3. Dezember 2022 (Aufführungsbeginn: 17:00 Uhr)
Preis:     165,- € inkl. 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung, Konzertkarte der 1. Preiskategorie, Reiseleitung und Busfahrt

Festspielhaus Baden-Baden: Diana Damrau stimmt auf Weihnachten ein

Die wunderbare Diana Damrau singt ausgewählte Arien von Bach, Händel und Mozart sowie bekannte und unbekannte deutsche Weihnachtslieder. Begleitet wird sie vom Münchener Rundfunkorchester. Ein Programm, das perfekt auf die Weihnachtszeit einstimmt. Neben dem Konzert bleibt Zeit für einen Bummel durch die weihnachtlich geschmückte Kurstadt und den anspruchsvollen Weihnachtsmarkt.

Termin:  Sonntag, 11. Dezember 2022 (Aufführungsbeginn: 17:00 Uhr)
Preis:     125,- € inkl. Konzertkarten der 3. Preiskategorie (Parkett), Reiseleitung und Busfahrt

Die Kartenkontingente zu allen Konzerten sind eingeschränkt (20-25 Karten pro Konzert). Eine schnelle Reservierung ist daher empfehlenswert.

Folgende Mehrtagesreisen sind zum jetzigen Zeitpunkt ausgebucht. Bei Interesse fragen Sie aber gerne an. Es kann immer erneute Absagen geben, so dass im Nachhinein noch Plätze frei werden.

  • „Schätze in Mitteldeutschland“: Quedlingburg, Wernigerode, Halberstadt, Dessau, Wörlitz, Magdeburg und Naturschönheiten im Harz (11. bis 17. August 2022)
  • In das Herzen Burgunds – eine Reise in eine andere Zeit (7. bis 11. September 2022
  • Eine musikalische Reise ins wunderschöne Prag (25. bis 29. September 2022)

 

Weitere Mehrtagesreisen, die bei hinreichend Interesse durchgeführt werden:

  • Prag – mit Opernaufführung im Nationaltheater (22. bis 26. März 2023)
  • Abruzzen (Mai 2023)
  • Istrien (Juni 2023)